DIE AUSSTELLUNG WORK IN PROGRESS

How work affects live, thematisiert von den Studierenden der Angewandten, Wien in einer Ausstellung kuratiert von Matylda Krzykowski und dem MAKK Köln.

Die Studierenden der Abteilung Industrial Design1 der Universität für angewandte Kunst Wien haben sich unter der Leitung von Prof. Stefan Diez über zwei Semester hinweg mit den gegenwärtigen und zukünftigen Formen der Arbeit auseinandergesetzt: Während im ersten Semester die aktuellen Einflüssen auf die Arbeitswelt hinsichtlich technologischer, ökonomischer und sozialer Veränderungen thematisiert wurden, sind im zweiten Semester die Produktionsweisen dieser Projekte unter den Gesichtspunkten einer zukunftsorientierten Kreislaufwirtschaft behandelt worden.

Daraus entstanden sind tolle Arbeiten der angehenden Industrial Designer. 

WAGNER unterstützt hier die Studierenden bei der Umsetzung  verschiedener 3D-Druck Projekte und bei der Umsetzung der vorerst im Januar geplanten Präsentation WORK IN PROGRESS in der Temporary Gallery. 

Im Zentrum der Aufmerksamkeit von WORK IN PROGRESS steht das Verhältnis einer jungen Generation zum Thema Arbeit aus der Sicht 20 Studierender der Universität für angewandte Kunst Wien. Die Ausstellung thematisiert die aktuellen Bedingungen der Arbeitsumwelt und die damit verbundenen technologischen, ökonomischen und sozialen Herausforderungen dieser Generation.

Aufgrund der aktuellen Maßnahmen im Zusammenhang mit dem COVID-19-Virus und dem von Bund und Ländern beschlossenen Lockdown, müssen die Studierenden ihre präsentantion in der Temporary Gallery vorerst verschieben. 

Weitere Informationen, unteranderem über den Ersatztermin der Ausstellung, erhalten Sie in Kürze auf www.angewandte-wip.com

 

 

WORK IN PROGRESS

Durch die Zusammenarbeit mit vielen Top Innenarchitekten und Designern wurden wir vor neue Herausforderungen gestellt. Die sich ständig ändernden Parameter zur Raumnutzung im Office und Interior Bereich haben uns auf den Gedanken gebracht, dem hohen gestalterischen Anspruch bei der Möblierung mit einer neuen Idee gerecht zu werden, die den Gedanken von WAGNER, der permanenten BEWEGUNG im Sitzen, auch in die gesamte Raumstruktur übertragen soll. Gemeinsam mit den Architekten von GONZALEZ HAASE Berlin und STEFAN DIEZ haben wir das Systemmöbel Projekt D2 Office System ins Leben gerufen, das einen hohen Gestaltungsanspruch und gleichzeitig höchste Flexibilität in ein Möbelsystem überträgt.

 

Hier finden Sie mehr...

D1 BY DIEZ

Dieser Stuhl bewegt Sie wie kein anderer - Dondola 4D nur von WAGNER!

HIGHLIGHTS

W-Table 1100x2200 Holzgestell
W-Lounge Chair 3
W-Cube 3
W-Cube 1
W5-1
W-1 High

AKTUELLES

WAGNER living by Stilmanfuktur

Kooperation der Superlative: Die Marke WAGNER und die international renommierten Architekten Titus Bernhard planen mit sedak, die die größte Glasscheibe der Welt beisteuern, das neue WAGNER Design Lab.

Die Munich Creative Business Week ist eine der wichtigsten Wochen der münchner Businessgesellschaft. Dieses Jahr steht die MCBW ganz im Zeichen von Design und hier dürfen natürlich AmbienteDirect und Wagner Living nicht fehlen.

WAGNER HÄNDLER FINDEN